Start

Ab sofort finden Sie die aktualisierten Stundenpläne des laufenden Schuljahres entweder im Menu links oder unter diesem Link!

 

Die Schülerligasaison 2019/20 startete mit zwei Siegen für unsere Teams. Sowohl das Team des A-Pools, das gegen das BRG Spittal mit 9:0 siegreich blieb, als auch das B-Pool-Team, welches die Mannschaft des BRG Spittal 2 mit 3:2 besiegte, zeigten schon, dass mit ihnen heuer stark zu rechnen ist.

Ergebnisse finden Sie auf der Schülerligaseite Kärntens.

 

Auf Amphibien-Fotojagd begaben sich heuer die 1d und die 3a Klasse des Fritz-Strobl-Schulzentrums, gemeinsam mit 90 Schulen und 1500 SchülerInnen aus ganz Österreich. Aufgerufen dazu hatte der Naturschutzbund gemeinsam mit dem Lebensmitteldiskonter HOFER. Durch diese Forschungsaktion sollte die Aufmerksamkeit der jungen Naturinteressierten auf unsere bedrohten Laubfrösche, Feuersalamander & Co gelenkt und das Wissen darüber verbessert werden. Angeregt, koordiniert und begleitet wurde die Aktion am FSSZ vom Biologielehrer Erich Auer.

Der 1d des FSSZ gelang es schlussendlich mit 523 Fotomeldungen den 1. Platz und ein Preisgeld von € 900.- zu erringen. Die 3a des FSSZ schaffte heuer, nach dem vorjährigen Österreichsieg im Hummelbewerb, den 3. Platz und erhielt ein Preisgeld von € 500.-.

Die SchülerInnen freuten sich mit ihren Klassenvorständen Elisabeth Brunner und Sonnhild Bleier sehr über den Preis, bedankten sich herzlich beim Naturschutzbund und der Firma Hofer und verbrachten damit schon einen Naturerlebnistag im Biosphärenpark Nockberge.

FSSZ 1d und 3a Klasse gemeinam

 

FRIEDEN (F)LIEGT IN DER LUFT

 

Ein Friedensfest der besonderen Art wurde am Dienstag, den 21.Mai, im Rahmen der Projektpräsentation „FRIEDEN – (MIT)MENSCH SEIN“ unter der Leitung von Christa Drussnitzer im Stadtsaal Spittal gefeiert.

Die 4 teilnehmenden Schulen aus Spittal (NMS1/FSSZ, NMS2, PTS, BORG) und das JUSE Spittal präsentierten ihre zahlreichen von Schülern erstellten Werke zum Thema Frieden in einer beeindruckenden Ausstellung im Foyer des Stadtsaales, welche mit dem Start von 50 „Friedenstauben“ in die Lüfte Spittals eröffnet wurde.

 

 

Anschließend erfolgte die Bühnenpräsentation mit einem sehr berührenden Programm - zum Großteil vorgeführt von den Schülern und Schülerinnen des FSSZ/NMS1 Spittal - in Form von Spielmusik, Chorbeiträgen, einem Theaterstück, Tänzen, von Schülern selbst geschriebenen Texten, afrikanischem Trommeln und Tanzen, einem selbst gemachten Zeichentrickfilm und der bildlichen Darstellung von der Entstehung einiger Kunstwerke. Durch das Programm führten in professioneller Art Daniela Kofler und Hans-Jörg Unterkofler.

 

Eine besondere Wertschätzung wurde der Veranstaltung neben vielen anderen Ehrengästen durch die Anwesenheit von Bürgermeister Pirih, der Landesrätin Sara Schaar und Rudolf Altersberger gegeben. Auch die am Projekt beteiligten KünstlerInnen Johanna Tschabitscher, GeOHRg Berger, Eva Grutschnig, Paulos Worku und Mammadou Keita waren mit dabei.

 

Die circa 400 Zuschauer waren restlos begeistert und haben wohl einige Friedensbotschaften in ihren Herzen mit nach Hause genommen.

DSC 4199 Kopie