Geschichtliches

Unsere heutige Schule, die NMS Spittal, ist eine Schule, deren Gesicht aus vielen Facetten alter und neuer Schultraditionen besteht. Ehemals gab es an unserem Standort vier Hauptschulen, die in ihren Portfolios jeweils differente Schwerpunkte aufzuweisen hatten: Die SHS 1 profilierte sich als eine der erfolgreichsten Sporthauptschulen Österreichs, die HS 2 und die HS 4 konnten mit ihren kreativen und musikalischen Angeboten punkten, die HS 3 war eine der ersten Schulen, die, neben der Spezialisierung auf ökologische Themen, das Zeitalter der Digitalisierung erkannte und auf Laptop-Klassen setzte.

Aus 4 mach 1

Durch Pensionierungen der verdienstvollen DirektorInnen der 4 Schulen fanden im Laufe der Jahre Fusionierungen der Schulen statt, ohne dabei aber die fundierten Schwerpunkte wie Sport, Kreativität, Medienkompetenz, Kommunikationstechnologie oder ÖKOLOG zu kürzen.
Im Jahre 2009 stellte der Kärntner Abfahrts-Olympiasieger Fritz Strobl seinen Namen für seine ehemalige Schule zur Verfügung, seither ist das Fritz Strobl Schulzentrum (FSSZ) Spittal weithin ein Begriff für ein vielfältiges Angebot, fachliche Kompetenz, Gemeinschaft und Zielorientiertheit.
Nunmehr 21 Klassen mit ca. 440 Schülerinnen und Schülern zeugen davon, dass unsere Schule genau die Schule ist, die die Begabungen jedes Kindes fördert.

Erfolgreiche Absolventen

Viele ehemalige Schülerinnen und Schüler unserer Schulen konnten dank der gediegenen Ausbildung, die sie hier erhalten hatten, große Karrieren im Sport, in der Wirtschaft, im Kunstbereich oder anderen Berufsfeldern machen.

Gelebte Schulpartnerschaft

Um Bildung möglich zu machen, muss Beziehung gelebt werden – und genau das passiert bei uns durch intensive Zusammenarbeit mit der Schulleitung, Lehrerinnen und Lehrern, Eltern und dem Elternverein.