Start Aktuelles

banner

Unsere Schüler/innen und Lehrer/innen haben in ihrer Freizeit, im Unterricht und in speziellen Projekten kleine und große Kunstwerke geschaffen. Um diese den Eltern, Lehrer/innen, (Mit-) Schüler/innen und allen Interessierten zeigen zu können, gibt es an unserer Schule eine Ausstellung.

einladung-vernissage-klein

 

Schülerinnen und Schüler des FSSZ und der HLW Spittal/Drau veranstalteten am 25.April 2014, unter der Leitung von Koll. Ebner Michaela, einen Flashmob zum Lied "Rock mi" von VoxxClub im Stadtparkcenter Spittal

 

Unsere Fußballer haben die Gruppenphase erfolgreich absolviert. Nach dem 5:0 gegen die NMS 2 Lind und einem 3:3 gegen das BG St.Veit fanden die Jungs des BG/BRG Perau den Weg ins Spittaler Stadion. In einer heiß umkämpften Partie siegte unser Team dank eines Treffers von Rashidi Udikaluka knapp mit 1:0! Lohn dafür ist das abermalige Erreichen des Semifinales.

www.sl-fb.ksn.at

team sl fj2014

 

bundesmeisterschaft snowboard 2014 20140324 1483402995

Nach den ausgezeichneten Erfolgen bei der Landesmeisterschaft auf der Simonhöhe (4 Landesmeistertitel) qualifizierte sich eine Mannschaft für die Bundesmeisterschaft.

Bei strahlendem Wetter wurde unsere Boardercrossmannschaft (Phillip Hahn, Niklas Baier, Andre Haller und Julian Zauchner) die 4.beste Österreichs!!!!!

Herzliche Gratulation den Snowboardern!

Weitere Bilder finden Sie in der Fotogalerie.

 

Der Cheftrainer der Alpinen des FSSZ Spittal/Drau Alfred Hopfgartner hat allen Grund zu feiern. Sein Schützling von Kindesbeinen an, Marco Schwarz, hat bei der Junioren-WM in Jasna im Super G Gold und in der Abfahrt Bronze geholt. Das gesamte Team des FSSZ Spittal gratuliert Marco Schwarz und seinem Trainer Alfred Hopfgartner ganz herzlich zu diesen tollen Erfolgen, geschuldet einer unermüdlichen, jahrelangen Trainingsarbeit!

schwarz

 

projekttag 3d 20140227 1549996177 

Im November konnten die Schüler/innen der Integrations - Klasse 3d des FSSZ, NMS 1 Spittal, die Künstlerin Carolin Meinl K.Ro bei der Ausstellung „Shades of Grey“ in der Spittaler Stadtbuchhandlung kennen lernen.

Auf Anregung ihrer BE - Lehrerin Sonja Oberdorfer und dem Einverständnis der sympathischen Carolin Meinl hin durften sie selbst künstlerisch tätig werden. So malten, werkten, schnitten und rahmten sie am Montag (24.2.) bei ihrem Projekttag mit der Künstlerin ihre eigenen Werke. Und der Frühling kann kommen (in Anlehnung an ein anderes literarisches Werk: Frühlingserwachen!).

Danke an Frau Meinl und an Frau Oberdorfer. So ein Erlebnis wird unvergessen bleiben!

 

maedchen fssz

Dass auch die Mädchen sehr guten Fußball spielen, bewiesen sie beim heurigen Hallenlandesfinale der Mädchen-Fußballliga in Spittal/Drau. In vielen spannenden Spielen blieben unsere Girls immer siegreich. Das Finalspiel gegen das BG/BRG Perau Villach wurde mit 1:0 gewonnen, der Lohn dafür war der viel umjubelte Gewinn des Landesmeistertitels. Chefcoach Hermann Egger und Betreuerin Barbara Strobl waren mit den gezeigten spielerischen Darbietungen ihres noch sehr jungen Teams durchwegs zufrieden.

 

Das beste Ergebnis aller Zeiten!!!

Bei der 21. Landesmeisterschaft im Bereich Snowboard auf der Simonhöhe (19.02.2014) konnte das FSSZ Spittal voll überzeugen!!!!!!!!

Insgesamt haben wir 4 Landesmeistertitel errungen : 3 Landesmeistertitel in der Mannschaftswertung (Boardercross)

1 Landesmeistertitel in der Einzelwertung

Zusätzlich haben wir noch einen Vizelandesmeistertitel in der Einzelwertung

und sogar eine Bronzemedaille im Sprungbewerb geholt!

Herzlichen Dank an die 11 SnowboarderInnen!!!!!!!!!!!

Mit dem tollen Ergebnis nehmen wir an der ÖSTERREICHISCHEN MEISTERSCHAFT im März teil !!!! Super!!!!!!!

landesmeisterschaft snowboard 20140221 1804900114

Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie und auf der Snowboardpage.

 

futsalhalle2014 2

Das FSSZ Spittal ist wieder SL-Hallenmeister von Kärnten!

Beim Finalturnier in Spittal/Drau setzten sich die Heimischen gegen 9 Teams aus allen Bezirken Kärntens durch und werden unser Bundesland beim Bundesfinale in Wattens vertreten.

Nach der Finalniederlage im Jahr 2013 standen unsere Jungs dem Vorjahressieger NMS 2 Villach im ersten Gruppenspiel gegenüber. Vom Start weg zeigte unsere Start-Vier Futsalsport vom Feinsten. Konsequente Defensivarbeit, schnelles Umschalten, genaues Passspiel, erfolgreiches Abschließen - diese Attribute sind der Schlüssel für ein sehenswertes Hallenspiel.

Villach wurde 3:1 besiegt, die folgenden Gruppenspiele wurden ebenso zu einer sicheren Beute der Spittaler. Im Halbfinale konnte der Lavanttaler Vertreter, die NMS St.Stefan besiegt werden, im Finale gegen das BG/BRG Perau erzielte Sebastian Fuchs (mit 7 Treffern Torschützenkönig) das entscheidende Tor zum vielumjubelten Meistertitel.

 

Zwei lustige Turnstunden mit Spiel und Spaß im Schnee verbrachten die Mädchen der ersten Klassen (1d. und 1e) mit ihren Turnlehrerinnen Eva Tuppinger und Christa Drussnitzer im Stadtpark in Spittal. Gemeinsam bauten die Mädchen eine "Schneefrau" und rodelten mit ihren mitgebrachten Schneerutschen um die Wette.

 turnstunde im schnee 20140207 1037306573

Allen Schülern und Schülerinnen des FSSZ Spittal schöne und erholsame Semesterferien!

 

D71 6985

 

Unser Fußballteam erreichte souverän den Einzug ins Landesfinale der Sparkasse Hallenschülerliga. Nach 5 Spielen und ebensovielen Siegen stand das FSSZ am obersten Treppchen und darf unseren Bezirk am 18.2.2014 bei der LM in der Sporthalle Spittal/Drau vertreten.

 

Wie schon in den letzten Jahren auch wurde die TT-Bezirksmeisterschaft in Seeboden eine sichere Beute für die nervenstarken Jungs des FSSZ Spittal/Drau. Sowohl der Bewerb B (mit Vereinsspielern) als auch der Bewerb C (ohne Vereinsspieler) konnten souverän gewonnen werden. Somit vertritt unsere Schule den Bezirk bei den TT-Landesmeisterschaften in Villach.

tt bm 2014

 

skikurs3b-2

von Montag 13. - Freitag 17. Jänner 2014

In der zweiten Woche nach den Weihnachtsferien fuhren die Schüler der 3b Klasse zum Schulschikurs nach Heiligenblut. Nach einer kurzen Anreise mit dem Postbus von Spittal nach Rojach (Gemeinde Heiligenblut) wurden wir im Haus „Thalbach“ von Frau Margit freundlich begrüßt und konnten gleich die Appartements beziehen.

Danach ging es ab auf die Piste. Traumhaftes Wetter und herrliche Pistenverhältnisse erwarteten uns. Die erste Fahrt zur Tauernalm, wo wir jeden Tag zu Mittag aßen, war für manchen Schüler nach langer Schipause die erste große Herausforderung. Den restlichen Tag verbrachten wir in der Fleiß.

Der Dienstag begann mit heftigem Schneefall und Wind. Trotzdem begaben wir uns tapfer auf die Piste und konnten dem Wetter einige schöne Abfahrten abringen. Dieser Tag war ein guter Schulungstag! Frau Oberdorfer war in ihrem Element und brachte uns alle gut die Abfahrten hinunter.

Das Ergebnis war am Mittwoch bei Sonnenschein zu erkennen. Die Schüler konnten alle Abfahrten ohne größere Schwierigkeiten meistern. Auch im pulvrigen Neuschnee zogen wir unsere Spuren. Den Vortrag des Alpinpolizisten Inspektor Weger verfolgten die Burschen mit großem Interesse. Wie eng Theorie und Praxis bei der Arbeit der Alpinpolizei zusammen hängen, konnten die Schüler bei einer Unfallerhebung nach einer Kollision und der Bergung eines verunfallten Schifahrers durch den ÖAMTC-Hubschrauber „live“ miterleben.

Zu Beginn eines Schitages wurden die Wetter- und Schneeverhältnisse sowie die geplanten Schirouten besprochen und auf der großen Anschlagtafel in der Mittelstation Roßbach genau erläutert.

Somit stand einem tollen Schikursverlauf nichts im Wege.

Das tolle Schiwetter am Donnerstag nützten wir um die Abfahrten im Fleißtal zu befahren. Die Grenzen ihrer sportlichen Belastbarkeit zeigten die Burschen am Abend beim Rodeln, denn die beleuchtete Rodelbahn wurde gleich drei Mal erklommen. Einige hatten sogar danach noch Kraft bis spät in die Nacht ein Schwätzchen zu halten!

Der Freitag begann wie der Dienstag mit Schneefall. Die Sicht war sehr bescheiden. Also wurden keine großen Experimente mehr gewagt, da es in unserem Interesse lag, alle Schüler wieder heil nach Hause zu bringen.

Alles in allem war der Schikurs sehr gelungen. Die Wetterkapriolen taten dem Schifahreifer der Schüler keinen Abbruch. In dieser Woche konnte bei allen Schüler eine Steigerung ihres Schifahrkönnens beobachtet werden. Nebenbei konnten sie noch ein sehr schönes hochalpines Schigebiet genießen.

KV Ingrid Petutschnig

skikurs3b 

 

Bei der Kärntner Schullandesmeisterschaft Akrobatik in Feldkirchen haben am 5. Dezember 2013 20 Schülerinnen unserer Schule erfolgreich teilgenommen.

4 Mädchen haben in der Kategorie Bronze, 12 Mädchen in der Kategorie Silber und 4 Mädchen sogar in der Kategorie Gold geturnt.

Unter anderem erreichten Sixt Nikita und Markija Ana sogar Platz 2 in der Kategorie Gold.

2013-12-05 14.18.34

 

Tag der offenen Tür im FSSZ 15

 

Regen Zuspruch fand der Tag der offenen Tür im Fritz Strobl Schulzentrum am Freitag letzter Woche.

Die SchülerInnen und das Lehrerteam rund um Schulleiter Sigi Grutschnig konnten die wissbegierigen Volksschüler und deren Eltern mit beeindruckenden Vorführungen aus dem sportlichen und musisch-kreativen Bereich begeistern.

„Ich bin sehr überrascht, mit welcher Hingabe und Perfektion die Schüler und Schülerinnen ihre Vorführungen darbieten. Man merkt einfach, es macht ihnen wirklich Spaß“, meint ein Elternteil aus Molzbichl zu den Auftritten der Akrobatik- und Tanzgruppe. Neben den Darbietungen des Schülerchors, interessanten naturwissenschaftlichen Versuchen und Projektvorstellungen wurden den Eltern und ihren Sprösslingen bei den Klassenbesuchen auch viele neue Unterrichtstechniken bzw. die Pädagogik der Neuen Mittelschule vorgestellt.

Auch Fritz Strobl - er hat im Rahmen der Schulvorstellung sein neues Buch präsentiert – ist begeistert von der außergewöhnlichen Vielfältigkeit dieser Schule. „Man merkt, was diese Schule ausmacht, wenn man die Freude der Kinder in ihren Augen ablesen kann.“

Wie beliebt der Olympiasieger bei Eltern und Schüler ist, zeigte die Begeisterung für sein neues Buch und der Ansturm zur Autogrammstunde.

 

Das Schülerliga-Team des FSSZ Spittal/Drau ist höchst erfolgreich in die neue Saison gestartet.

sl team 2013 klein

Nach einem ungefährdeten 6:1-Heimerfolg gegen den vorjährigen Finalgegner BG Perau wurden die Kollegen aus der Sporthauptschule Villach mit einem 5:0-Auswärtssieg geschlagen.

 

 

Die 2a des FSSZ Spittal/Drau verbrachte zu Schulschluss zwei spannende Tage im Biosphärenpark Nockalm, genauer gesagt im Langalmtal ober Kaning.

wandern2a

Nach Beziehen der Unterkunft im Erlacher Haus brachen die SchülerInnen zu einer Wanderung zum Nassbodensee und zum Predigtstuhl (2170m) auf. Beim Abstieg vom Gipfel öffnete der Himmel seine Schleusen. Die Wanderer fanden gottseidank Unterschlupf in der Erlacher Bockhütte, wo die Kinder mit Gratis-Tee versorgt wurden. Nach einer raschen Wetterbesserung erreichten sie das Ausgangsziel.

Am Abend standen Lagerfeuer und Damm bauen am Programm. 

Bilder zum Wanderaufenthalt in der Fotogalerie

 

 

fritz strobl auf abschlussbesuch 20130704 1698633538

Der Olympiasieger Fritz Strobl verabschiedet die 4. Klassen und wünscht ihnen für ihren weiteren Lebensweg alles Gute.

 

landesmeister fssz 2013

Beim Bundesfinale der Sparkassen Schülerliga in Schruns (VBG) erkämpften die Jungs des FSSZ Spittal/Drau den 5.Platz unter 10 Teilnehmern. Nach einem mäßigen Auftaktspiel gegen Ried (OÖ) und einer 0:1-Niederlage steigerte sich das Team gegen den späteren Halbfinalisten aus Wörgl (T) und konnte ein 0:0 erreichen. Am zweiten Spieltag zeigte dann die Mannschaft der Salzburger, dass sie zurzeit das Maß aller Dinge im SL-Fußball ist. In einem Spiel, bei dem die Spittaler chancenlos waren, siegte der Vorjahresmeister mit 2:0. Wiederum zeigten die FSSZ´ler Moral und rangen in einem harten Kampf die Landesmeister aus Vorarlberg, den regierenden Hallenmeister PG Mehrerau, mit 1:0 (Silvio Mandl 26`) nieder. 

jubelkaerntenhonorarfreicopyrightschuelerligastiplovsek

Der damit erreichte 3.Rang in der Vorrunde berechtigte die Spittaler nun, um Platz 5 zu spielen. Gegner war das Bundesland Niederösterreich, vertreten durch die SHS Wr.Neustadt.

In einem temporeichen Spiel hatten die Niederösterreicher die erste Topchance, die Cihad Akmese mit einer tollen Parade abwehrte. Nach diesem Weckruf fanden die Spittaler immer besser ins Match und beherrschten die Partie in allen Belangen.

Christian Hierländer (13.) und Kapitän Maxi Knötig (42.) fixierten den hochverdienten 2:0-Endstand und sicherten so den Kärntnern den 5.Platz!

Bilder und mehr unter www.schuelerliga.at

 

Dienstag, 18. Juni 2013

 

Gruppe A

Spiel

Beginn

Mannschaft

Mannschaft

Ergebnis

1

9:00 Uhr

WRG Salzburg

BRG Wörgl

2:2 (0:2)

3

9:30 Uhr

Gymnasium Neusiedl

SMS Villach-Lind

5:1 (3:0)

5

10:00 Uhr

HS 1 Lambach

WRG Salzburg

1:1 (1:0)

7

10:30 Uhr

BRG Wörgl

Gymnasium Neusiedl

1:2 (1:0)

9

11:00 Uhr

SMS Villach-Lind

HS 1 Lambach

 0:4 (0:3)

11

15:00 Uhr

WRG Salzburg

Gymnasium Neusiedl

0:0 (0:0)

13

15:30 Uhr

BRG Wörgl

SMS Villach-Lind

2:0 (1:0)

15

16:00 Uhr

HS 1 Lambach

Gymnasium Neusiedl

0:1 (0:0)

17

16:30 Uhr

WRG Salzburg

SMS Villach-Lind

 1:0 (0:0)

19

17:00 Uhr

BRG Wörgl

HS 1 Lambach

2:0 (1:0

 

 Gruppe B

Spiel

Beginn

Mannschaft

Mannschaft

Ergebnis

2

9:00 Uhr

FSSZ Spittal Drau

SHS Weiz

0:4 (0:3)

4

9:30 Uhr

BRG Polgarstraße

SMS Rankweil-West

0:1 (0:0)

6

10:00 Uhr

BG/BRG St. Pölten

FSSZ Spittal

3:0 (1:0)

8

10:30 Uhr

SHS Weiz

BRG Polgarstraße

1:2 (1:1)

10

11:00 Uhr

SMS Rankweil-West

BG/BRG St. Pölten

0:0 (0:0)

12

15:00 Uhr

FSSZ Spittal

BRG Polgarstraße

0:0 (0:0)

14

15:30 Uhr

SHS Weiz

SMS Rankweil-West

 3:0 (2:0)

16

16:00 Uhr

BG/BRG St. Pölten

BRG Polgarstraße

 0:3 (0:1)

18

16:30 Uhr

FSSZ Spittal

SMS Rankweil-West

 1:1 (0:0)

20

17:00 Uhr

SHS Weiz

BG/BRG St. Pölten

0:0 (0:0)

 

Mittwoch, 19. Juni 2013

Platzierungsspiele

 
 

Spiel

Mannschaft

Mannschaft

Ergebnis

um Platz 9

SMS Villach

FSSZ Spittal

 0:5 (0:1)

um Platz 7

 HS 1 Lambichl

 SMS Rankweil-West

 3:4 n. E. (2:2) (1:1)

um Platz 5

WRG Salzburg

BG/BRG St. Pölten

1:2 (0:1)

 




Semifinale (Kreuzspiele)


Spiel

Beginn

Mannschaft

Mannschaft

Ergebnis

1

9:00

 Gymnasium Neusiedl

 BRG Polgarstraße

 2:7 (0:1)

2

10:30

 SHS Weiz

BRG Wörgl

5:0 (1:0)

 

Donnerstag, 20. Juni 2013

Finalspiele

 

 

Spiel

Beginn

Mannschaft

Mannschaft

Ergebnis

Kleines Finale

9:00

Gymnasium Neusiedl

BRG Wörgl

2:0 (1:0)

Finale

10:15

BRG Polgarstraße

SHS Weiz

0:1 (0:0)

 

 
 
 
 
 

Torschützen Bundesfinale 2013

UNIQA Mädchenfußballliga

Platz

Name

Bundesland

Tore

1

Strablegg Veronique

Oberösterreich

5

 

Rosta Lara

Burgenland

5

 

Schneider Johanna

Steiermark

5

2

Kotras Lina

Burgenland

4

 

Kovar Lena

Wien

4

3

Pfeifer Pia

Salzburg

3

 

Reiter Julia

Wien

2

 

Kapeller Stefanie

Kärnten

3

 

Allemann Yvonne

Steiermark

3

4

Hainka Melanie

Wien

2

 

Kickinger Julia

Niederösterreich

2

 

Kranz Christina

Vorarlberg

2

 

Widauer Carina

Tirol

2

 

Mandl Selina

Steiermark

2

 

Meßthaler Katharina

Oberösterreich

2

 

Krumböck Laura

Niederösterreich

2

 

Grigic Miriam

Wien

2

 

Kubis Chiara

Salzburg

2

5

Rangetiner Antonia

Tirol

1

 

Horngacher Elena

Tirol

1

 

Mayr Natascha

Tirol

1

 

Widauer Salmone

Tirol

1

 

Nardinocchi Ramona

Kärnten

1

 

Möstl Elena

Steiermark

1

 

Spalek Anna

Burgenland

1

 

Schmidt Lea

Burgenland

1

 

Sahin Fatma

Wien

1

 

Wiesinger Marie

Tirol

1

 

Pichler Sarah

Kärnten

1

 

Huber Selina

Kärnten

1

 

Graf Elisa

Kärnten

1

 

Sattler Theresa

Burgenland

1

 

Höbinger Marie

Wien

1

 

Seidler Antonia

Steiermark

1

 

Wille Katharina

Steiermark

1

 

Mandl Lara

Steiermark

1

 

Oberdorfer Hannah

Vorarlberg

1

 

Gasparini Carina

Vorarlberg

1

 

Germ Katharina

Niederösterreich

1


 

SDC10647

 

Das FSSZ Spittal ist wieder Kärntner Schülerliga-Meister!

team finale1

Unter der Patronanz von Abfahrtsolympiasieger Fritz Strobl zeigten die Kicker aus Spittal, dass sie die besten in Kärnten sind. Nach knapp einer Viertelstunde verwertete Flo Pingist (3b) einen Strafstoß zum 1:0. Knappe 15 Minuten später sorgte Michi Oberwinkler (2b) nach einer Traumkombination für die Vorentscheidung im diesjährigen Finalspiel. Die Villacher konnten keine Kräfte mehr mobilisieren, somit konnten die Jungs aus dem FSSZ Spittal die Partie trocken nachhause spielen.

Am 22.6.2013 geht es jetzt nach Vorarlberg ins schöne Montafon, wo die Bundesmeisterschaft stattfindet.

team finale3

 

Unsere Fußballer haben souverän das Semifinale erreicht! Nachdem die Vorrunde mit dem 2.Platz hinter dem BG Perau geendet hatte, musste das Team des FSSZ im Entscheidungsspiel um den Einzug ins Halbfinale die Gegner aus Wolfsberg, die NMS St.Marein, ausschalten. Wie die Spieler das machten, beeindruckte auch Beobachter vom BG Lerchenfeld, unser Halbfinalgegner. Mit viel Spielwitz, großartigen Spielzügen und wunderschönen Toren wurde nicht nur der frühe Verlusttreffer wettgemacht, sondern auch die Lavanttaler mit einer 5:1-Packung nach Hause geschickt. Die Treffer erzielten Christian Hierländer (3), Florian Pingist und Michi Oberwinkler.

Semifinalhinspiel: 7.5.2013, 13 Uhr Spittal

Rückspiel: 14.5.2013, 13 Uhr Klagenfurt

team sl fj2013

 

Geschichte-Unterricht einmal anders

Dieser Ansatz war ausschlaggebend für die Idee, die Geschichte der alten Griechen und speziell die Sage von Dädalus und Ikarus als Trickfilm zu thematisieren.

In Kooperation mit Georg Berger, Trickfilmkünstler aus dem Gailtal, und dem KMZ entstand ein Film, der ausschließlich von den SchülerInnen der 2d gestaltet wurde. Sehen Sie selbst- ein durchaus gelungenes Projekt!

2d trickfilm

 

 

Vom 19.–22. März 2013 fand in Hall/Absam/Innsbruck die Bundesmeisterschaft der Schulen statt. Dort war das FSSZ mit zwei Mannschaften in der Unterstufe vertreten. Bei der Landesqualifikation konnten sich neben den Mädchen auch die Burschen für die Bundesmeisterschaften qualifizieren und vertraten somit die Kärnten bei den Bundesmeisterschaften!

Dieser Bewerb, ausgetragen in einem Durchgang Kombi-Race und zwei Durchgängen Riesentorlauf, fand heuer am Patscherkofel statt. Und dort präsentierten sich unsere SchülerInnen in bestechender Form.

Die Mannschaft der Burschen (Leitner Maximilian, Scheer Ralph, Mitterberger Nico, Pacher Marco, Ebner Patrick) lieferte wirklich gute Leistungen an beiden Wettkampftagen ab. Es fehlte nicht viel auf die Podestplätze. Schlussendlich fuhren unsere Burschen auf dem ausgezeichneten 4. Platz.

Noch besser erging es unserem Team der Mädchen (Jester Alina, Winkler Stefanie, Messner Anja, Ramsbacher Constanze, Lanzer Celine). Sie zeigten an beiden Tagen sensationelle Leistungen, blieben immer in Schlagdistanz zu den Salzburger Mädchen, die am ersten Tag am 1. Platz lagen.

Schließlich sicherten sich unsere Mädchen den 2. Platz und holten sich daher die Silbermedaille bei den Bundesmeisterschaften der Schulen!!!!

ski alpin 2013

Mehr Fotos in der [Galerie]

 

banner

Am Mittwoch, den 21. 11. 2012 und am Freitag, den 7. 12. 2012 erhielten die Schüler/innen unserer 1. Klassen die Möglichkeit, an einem "Märchenworkshop zum Thema "Aggressionsabbau" und "Integration" mit dem Geschichtenerzähler CHRISTIAN STEFANER teilzunehmen. Der Workshop umfasste jeweils 3 bzw. 4 Unterrichtseinheiten und gab den Kindern das Angebot, sich persönlich im Spiegel des Märchens "Der stumme Drache" zu entdecken und besser kennenzulenen. Gemeinsam mit dem Vortragenden wurde an den Qualitäten von Streit- und Integrationskultur in der Klasse gearbeitet.

Der Märchenerzähler Christian Stefaner bot den Schülern/innen eine packende Erzählung des Märchens und führte anschließend ein gelenktes Rollenspiel zu diesem Märchen mit den Kindern durch. Unsere Kinder waren von der Präsentation total gefangen und spielten ihre von Stefaner zugeteilten Rollen mit größter Hingabe und viel Spaß für die restlichen Zuseher!

Anschließend erfolgte noch eine bildnerische Umsetzung der Schüler von ihren Eindrücken zur Geschichte in Form von sehr aussagekräftigen, selbstgestalteten Zeichnungen. Alles in allem hat dieser Märchenworkshop unseren Schülern/innen sehr viel Spaß bereitet und ihnen ganz sicher die Augen für Konflikte und deren Bewältigung innerhalb der Klasse geöffnet.

 

zu weiteren Bildern

 

Das FSSZ Spittal erreichte als Gastgeber beim diesjährigen Eishockey Schulcup den 3.Platz. Nach durchwegs guten Gruppenspielen mit 3 Siegen und einer Niederlage stand als letzter Gegner die NMS Völkermarkt gegenüber. Bei einem Sieg gegen die Abstimmungsstädter wäre das FSSZ Meister geworden, doch hatten die Unterkärntner den alles überragenden Spieler Fabian Sertschnig in ihren Reihen, der alle schwindlig spielte. Kein Wunder, dass der junge Völkermarkter von vielen Top-Klubs aus ganz Europa beobachtet wird. Letztendlich setzte es eine knappe Niederlage und somit blieb für uns "nur" der dritte Platz übrig. Vizemeister wurde die NMS Radenthein.

eh lm2013

 

Im Februar fand für alle Klassen die SaferInternet „Schutzimpfung“ statt. SaferInternet unterstützt vor allen Kinder, Jugendliche, Eltern sowie Lehrende beim sicheren, kompetenten und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien. Sie besteht aus Teilen für SchülerInnen am Vormittag, einer Fortbildung für LehrerInnen am Nachmittag, sowie einem Elternabend, welcher am Donnerstag, 25.04.2013 um 18 Uhr, während des Elternsprechtages stattfindet.

Die SchülerInnen lernten den sicheren Umgang mit Handy und Internet sowie den richtigen Schutz der Privatsphäre kennen und verstehen. Vor allem soziale Netzwerke wie Facebook und eigene Websites wurden besprochen. Den SchülerInnen machte es sichtlich Spaß und sie lernten einiges dazu.

 

 klasse-2c-small

zur Bildergalerie

 

 

Wie eng Leid und Freud´im Sport zusammenliegen, mussten unsere Fußballer bei der Kärntner Hallenmeisterschaft in Feldkirchen erfahren. Obwohl die Vorrundengruppe souverän gewonnen wurde, obwohl wir als einziges der 10 Teams ohne Gegentor blieben, verließen die jungen Kicker mit gesenkten Häuptern die Halle. Nach einem 0:0 im Finale gegen die NMS 2 Villach/Lind musste ein 7-Meter-Schießen die Entscheidung um den Kärntner Meistertitel bringen. Dabei verhinderte ein Lattenpendler beim letzten Schuss den möglichen Triumph.

sl halle13

Trotz dieser bitteren Niederlage kann man optimistisch in die Frühjahrssaison blicken, zumal sich unsere Elf als starkes Team präsentierte.

[Schülerliga Kärnten]

 

 

Großartiger Erfolg für unsere ehemaligen Schüler: Carmen Thalmann gewann mit dem Team Gold, Marco Pfeifer (Technik-Trainer der Schweden) mit den Schweden Silber! Beide erhielten ihre schulische und sportliche Ausbildung in unserer Schule.

Das gesamte Team des FSSZ Spittal/Drau gratuliert Carmen und Marco auf das Allerherzlichste!

carmen thalmann

 

Wahre Meister im Umgang mit dem kleinen Ball sind die Jungs des FSSZ Spittal/Drau. In einem spannenden Turnier in Seeboden setzten sich die TT-Artisten Manuel Leutschacher, Aleksandar Karlas, Jakob Karpf und Martin Schwinger gegen alle Gegner durch und vertreten somit unsere Schule bei den Landesmeisterschaften am 26.2.2013 in Villach.

Bildergalerie

 

Die Sparkassen Schülerliga veranstaltete wie jedes Jahr im Spätwinter die Bezirksmeisterschaft in der Sporthalle Spittal/Drau. Insgesamt 8 Mannschaften, darunter auch ein Mädchenteam des FSSZ Spittal, duellierten sich in zwei Vorrundengruppen. In der Gruppe 1 setzten sich die beiden Teams des FSSZ durch, in Gruppe 2 waren die Teams des BRG Spittal und der NMS Radenthein erfolgreich. Die beiden Semifinalspiele wurden eine sichere Beute unserer Fußballer. Im Finale setzte sich dann das Team 1 gegen das Team 2 im Siebenmeterschießen mit 2:0 durch. Am 20.2.2013 vertritt damit unsere Schule den Bezirk beim Landesfinale in Feldkirchen.

 

Sicherheitstraining für  SchülerInnen der 2. und 3. Klassen
des Fritz Strobl Schulzentrums

Richtig stürzen, ohne sich zu verletzten konnten unsere SchülerInnen in der Woche vor den Semesterferien von den Sicherheitspädagogen Thomas Vogel und Peter Salzmann erlernen. Die 176 SchülerInnen  absolvierten voller Spaß und mit viel Eifer das zweistündige Training.

Stürze und Unfälle lassen sich im Alltag zwar nicht völlig vermeiden, doch richtiges Verhalten kann dazu beitragen, dass das Verletzungsausmaß minimiert wird. Die SchülerInnen wurden an alltägliche Gefahrenquellen (Stolpern über ein Hindernis, Sturz mit dem Skateboard oder Fahrrad, usw.) herangeführt und lernten durch die Simulation in einer möglichen Unfallsituation  richtig zu reagieren.

Ein herzliches Dankeschön an Thomas und Peter !

zu weiteren Fotos Elternbrief

 

In Bad Kleinkirchheim fand die diesjährige Bezirksmeisterschaft der Alpinen statt. Bei prächtigen äußeren Bedingungen nahmen an die 120 LäuferInnen aus dem Bezirk Spittal am Rennen teil. Unter der Patronanz von BSI Mag.Barbara Bergner, Christian Kollienz (Kärntner Sparkasse) und Bgm. Matthias Krenn zeigten die AthletInnen ansprechende Leistungen. Alina JESTER vom FSSZ Spittal war bei den Mädchen Tagesschnellste, das Burschenteam unserer Schule gewann die Teamwertung!

Einzelwertung:

U10/12 weiblich:

1.Ramsbacher Constanze (FSSZ Spittal)

4. Lanzer Celine

U 13/14 weiblich:

1. Winkler Stefanie

5. Messner Anja

U 13/14 männlich:

2. Scheer Ralph

4. Leitner Maxi

U 15/16 weiblich:

1. Jester Alina

 

 

Carmen Thalmann, unsere ehemalige Schülerin (Abgang 2004) ist in den WM-Kader für die Weltmeisterschaft in Schladming aufgenommen worden. Sie wird unser Land beim Teambewerb vertreten.

Wir sind alle stolz, dass nach Fritz Strobl wieder eine EX-SHSlerin den Sprung zu einem Großereignis geschafft hat. Die gesamte Schule drückt Carmen fest die Daumen!

Facebookseite von Carmen Thalmann

 

Für all jene, die keine Möglichkeit hatten, den ersten Tag der offenen Tür mit der Schulpräsentation zu besuchen, bieten wir am Donnerstag, den 7. Februar von 08:00 bis 12:00 Uhr eine weitere Gelegenheit, sich über die Angebote unserer Schule zu informieren.

An diesem Tag findet normaler Unterricht statt, die Besucher werden von den Schülern der 4. Klassen durch unser Haus geführt.

Tag der offenen Tuer

Zu den Fotos vom 14. Dezember Einladung

 

Überaus erfreulichen Besuch erhielt dieser Tage Dir.Sigi Grutschnig. Stadtrat.Peter Neuwirth und GR. Johanna Fanninger als Vertreter der Stadt Spittal/Drau überreichten unserer Schule einen Gutschein für das Schülerhilfe-Institut in der Spittaler Kirchgasse. Mit dem namhaften Betrag sollen unsere SchülerInnen noch besser gefördert und unterstützt werden. Im Namen aller SchülerInnen sprach Dir.Grutschnig der Stadtgemeinde Spittal/Drau seinen allerherzlichsten Dank für die großzügige Spende aus.

sigi_spender_kinder

 
Verlosung der Weihnachtskrippen
 

Banner Praesentation 2012

Vielen Dank für die unzähligen positiven Rückmeldungen zu unserer diesjährigen Schulpräsentation. Stellvertretend für die zahlreichen Schreiben, die uns in den letzten Tagen erreichten, sei das folgende besonders nette E-Mail von Frau Gerlinde Drewes aus Spittal:

Bericht Praesentation 02

„Zunächst meinen aufrichtigen Glückwunsch zu eurer Performance! Ich habe noch nie eine Schulveranstaltung von einer solchen Dichte an Information bei den begleitenden, erklärenden und verbindenden Texten, an Teamarbeit bei allen technischen und elektronischen Notwendigkeiten erlebt, noch nie eine solche Vielfalt an Musischem, Musikalischem und Sportlichem, und alles mit einer (scheinbaren) Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit.

Bericht Praesentation 01

Viele Kinder sind in ihren Kostümen in meiner Umgebung der hinteren Reihe umhergewieselt, und ich hab nur darauf gewartet, dass ein Aufruf an noch fehlende Tänzer oder Fußballer ergehen wird. 

Aber nein! Alle waren letztendlich dort, wo man sie erwartet und gebraucht hat. Erstaunlich, bewundernswert!

Ich könnte ja noch schwärmen, aber jetzt reicht es. Meine Gratulation allen Kindern und dem ganzen Kollegium, samt dem bescheidenen, unaufgeregten Direktor!“

 

Schulpraesentation 2012

Ein voller Erfolg war unsere diesjährige Schulpräsentation im Stadtsaal Spittal, der aus allen Nähten platzte. Ein buntes Potpourrie aus den Bereichen Tanz, Musik, Theater, Sport und Kreativem Gestalten sorgte für Kurzweil unter den Zusehern. 

Zahlreiche Ehrengäste wohnten der Veranstaltung bei, darunter unser "Namenspatron" Fritz Strobl, Doppelweltmeister Heinz Kuttin, BSI Fr.Mag.Bergner, Dir.Johanna Egger (HLW), Dir.Helga Spitzer (NMS Spittal), Dir.i.R. Peter Mörtl, Dir.i.R. Mag.Heinrich Gerber, Dir.i.R. Christl Gasser, BSI.i.R. Franz Verdianz, u.v.a.

 Hier geht's zur Fotogalerie!

 

Donnerstag 03.12.2015 von 15.30 bis 19.00 Uhr

 

 Klettern im "The Rock"

"16 Meter sind ganz schön hoch", meinte Benjamin aus der 1d Klasse, als er das erste Mal in die luftigen Höhen des Kletterparks "The Rock" schaute. Beim Anlegen des Klettergeschirrs diskutierte man angeregt welche Höhe man da wohl schaffen werde.

Die Ausführungen der Instruktoren über die Wichtigkeit der Sicherungsmaßnahmen und den Schilderungen der Folgen bei Nichteinhaltung ließ so manch Übermutigen kurz verstummen. "Kann da wohl nichts passieren?" fragte eines der Mädchen etwas zweifelhaft. "Wo willst denn hinfallen, hast ja eh a Seil", meint einer der Buben überaus beruhigend.

Nun denn, letzter Sicherheitscheck. Als alle Unsicherheiten zerstreut waren ging es ans Eingemachte: Rauf in luftige Höhen. "Da braucht man ja Kraft!" ist von weiter oben zu hören. "Bitte halt das Seil ja fest ein!" fleht ein anderer. Hier und da baumelt eine kreischende Gestalt am Seil hängend und deutet aufgeregt nach unten: "Aber schnell bitte!"

Andere widDaniel Portraiterum schaukeln begeistert im Seil hängend und stoßen tarzanartige Urschreie aus. Es ist erstaunlich, mit wieviel Begeisterung die meisten Burschen und Mädchen in schwindelerregende Höhen klettern. Schließlich will man ja vor seinen Klassenkameraden nicht kneifen!

Daniel Loipold gibt seinem Sicherungspartner letzte Anweisungen und hängt sich dann gekonnt in die Wand. Er klettert scheinbar mühelos nach oben. Das erinnert etwas an Tom Cruise in "Mission Impossible", als dieser seine Saugnäpfe auspackte und damit einen Wolkenkratzer in Dubai hochschoss. Daniel klettert, als müsste er auch eine Mission erfüllen. Ganz oben in 16 Meter Höhe angekommen hält Daniel inne, um die winzigen Gestalten am Boden zu beobachten. Gratuliere Daniel, das war eindrucksvoll!

Alle sind sich einig:
Es war ein aufregender Nachmittag, der uns viel Spaß gemacht hat.
   >>>>> Hier geht's zu den Fotos!  <<<<<

 
Unsere große Schulpräsentation findet heuer am 28. November um 18 Uhr 30 im Stadtsaal Spittal (Lutherstraße) statt. Es erwarten Sie tolle Beiträge aus dem sportlichen sowie musisch-kreativen Bereich. Die Lehrer/innen und Schüler/innen des Fritz Strobl Schulzentrums freuen sich auf Ihr Kommen.
Einladung_2012
 

Crosscountry Bezirksmeisterschaften in Winklern

Bei schönstem Herbstwetter lieferten sich ca. 250 LäuferInnen aus dem gesamten Bezirk Spittal auf dem bereits bekannten Rundkurs östlich der NPHS-Winklern spannende Wettkämpfe.  Mit großer Begeisterung und vollem sportlichem Einsatz nahmen  38 SportlerInnen (= 5 Mannschaften)  unserer Schule  an diesem Ausdauerbewerb  teil.   Über den Winklerner Burschen und Mädchen ging ein wahrer Goldregen nieder, denn sie  nutzten ihren Heimvorteil. Aber auch unsere Wettkampfteams begeisterten – allen voran Stefanie Kapeller (1c), die das schnellste Mädchen in ihrer Altersklasse war.

kapeller_cc

2. Platz – Altersklasse 0 (5. + 6. Schulstufe) weiblich und männlich 

3. Platz – Altersklasse I (7. + 8. Schulstufe) weiblich und männlich

7. Platz – 2. Mannschaft der Altersklasse I männlich

Herzliche Gratulation an alle LäuferInnen! 

 

Bericht der Schülerberaterin Uta Pistracher

Am Mittwoch, dem 24. 10 2012 nahmen alle Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen des FSSZ in der Zeit  von 15 bis 18 Uhr  am Aktionstag „ Mit Lehre zum Erfolg " teil. Im Stadtsaal Spittal/Drau informierten viele heimische Betriebe die Jugendlichen über die unterschiedlichsten Lehrberufe. Es war ein sehr gelungenes Projekt der Berufsorientierung Kärnten. Die Berufsorientierungsmanagerin des FSSZ Uta Pistracher bedankt sich bei allen teilnehmenden SchülerInnen und ihren Begleitlehrerinnen und Begleitlehrern  für den reibungslosen Ablauf des Messebesuches, sowie die hervorragende Vorbereitung  dieses Aktionstages durch die Klassenvorstände und Deutschlehrerinnen  und  Deutschlehrer der vierten Klassen!

p1040577

Weiters haben auch alle Schüler und Schülerinnen der vierten Klassen das Berufsinformationszentrum in Spittal/ Drau besucht und konnten in Form eines Schulungsvormittages das österreichische Bildungssystem und die Einrichtung des BIZ als Informationszentrum für Weiterbildung und berufliche Möglichkeiten kennen lernen.

Mehr Bilder in der Galerie!

SBAK Uta Pistracher

 

72h banner

23 Schülerinnen und Schüler der 4c Klasse des Fritz-Strobl-Schulzentrums Spittal beteiligten sich unter der Führung von Fr. Ambrosch und Hr. Kogler an der Österreich weiten Aktion 72h ohne Kompromiss. Von 17. bis 19. Oktober 2012 wurden Krippen und Krippenfiguren aus Ton hergestellt. Diese werden bei diversen Veranstaltungen zum Verkauf, wie auch zur Verlosung angeboten.
72h top Der Ertrag aus dieser Aktion ist für eine Anschaffung im Wohnbereich des Integrationszentrums Rettet das Kind in Seebach bestimmt.

Ein besonderer Dank ergeht an die Sponsoren für diverse Sach- und Geldspenden, die das Projekt erst ermöglichten: Firmen Baumax, OBI, Glabischnig, Oberkärntner Molkerei, Adeg Ebner, Bäckerei Hattenberger, an die Stadtgemeinde Spittal/Drau – BM Köfer, OMV-Tankstelle Spittal/ Drau und an die Volksbank Spittal/Drau. Ein aufrichtiger Dank gebührt auch Fr. Carmann, die sich bei der Suche nach Sponsoren sehr engagiert hat. Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön!

Zur Fotogalerie!

 

Banner Halloparty

Viele toll verkleidete und gruselig geschminkte Schauergestalten der 1d trafen sich am Montag, den 30. Oktober, um eine Halloween-Party in unserer Schule zu feiern.


Hexen, Monster und finstere Gestalten aller Art verarbeiteten riesen Kürbisse zu Kürbisgesichtern und feinster Kürbiscremesuppe und spukten bei angebrochener Dunkelheit mit Taschenlampen bewaffnet bei einer gruseligen Schulrallye durch die stockdunklen Gänge des Schulgebäudes. Immer wieder waren gellende Schreie und markerschütterndes Gekreische der vielen kleinen Spukgestalten an allen Orten und Ecken des Hauses zu hören!

Banner Halloparty01

Stolz präsentierten die verkleideten Schüler und Schülerinnen ihren erstaunten Eltern und Angehörigen ein Schattenspiel, Lieder, schaurige Balladen, Tänze und selbst einstudierte englische Dialoge.

kostuem01

 Nachdem man sich im Pyjama im nur durch schummriges Licht beleuchteten Turnsaal gegenseitig gruselige Schauergeschichten erzählt hatte, versuchte man gemeinsam mit den beiden Klassenvorständen Christa u. Josef Drussnitzer, die angebrochene Nacht nach Ende der Geisterstunde im Turnsaal in mitgebrachten Schlafsäcken  zu „überleben“. 

Beim Frühstück waren die meisten ein wenig müde, aber alle waren sich einig: Das war eine gelungene Halloween-Nacht, die uns allen noch lange in Erinnerung bleiben wird!

Wir danken den beiden Musiklehrern Michaela Ebner und Hans Kofler für die musikalischen Darbietungen.

 

Alle Teilnehmer wurden durch viele köstliche, von den Eltern mitgebrachten, Halloween-Speisen versorgt. Vielen Dank!

Hier geht's zur Fotogalerie.

 

Der Inhaber des "Electric Music Institute" Dieter Petritz präsentierte den SchülerInnen des FSSZ Spittal gemeinsam mit zwei MusikerkollegInnen die wunderbare Welt der Musik.

dsc_0047dsc_0042

Gitarre, Akkordeon und Schlagzeug - drei Instrumente, die perfekt bespielt perfekt harmonieren. 

Bilder dazu in unserer Galerie!

 

Die letzte Partie der Herbstrunde in der Sparkassen Schülerliga wurde in Villach gegen den vorjährigen Finalgegner BG Perau ausgetragen.
Die Villacher spielten in  der ersten Hälfte extrem stark und drängten unsere Jungs immer wieder in die Defensive. Torwart Cihad Akmese bewahrte aber Übersicht und eine Umstellung in Hälfte 2 brachte unser Team auf die Siegerstraße. Nach Toren von F.Fuchs und S.Mandl gewann das FSSZ mit 2:0!

team_sl_2013

 

Eine wichtige Säule des Schulalltags bildet der Elternverein des FSSZ Spittal/Drau. Als reines Ehrenamt ausgeübt bemühen sich die Damen und Herren rund um Obfrau Edyta Hahn um die Ausrichtung der Elternsprechtage, organisieren Unterrichtsbehelfe für besondere SchülerInnen, schütten Unterstützungsgelder für Skikurse, Sommersportwochen oder andere Projekte aus.

Damit all dies bewerkstelligt werden kann, wird jede persönliche oder finanzielle Unterstützung gerne entgegengenommen. Mit einem Mitgliedsbeitrag von nur € 11.- pro Jahr, der als Solidarbeitrag eingehoben wird, kann jedermann dem EV unter die Arme greifen.

ev_1213

GEMEINSAMKEIT macht stark!!