Start

Unsere Klasse schwimmt -

eine Initiative von Landesschulrat und Jugendrotkreuz


Im Laufe des Schuljahres 2012/13 haben sehr viele VolksschülerInnen auf Initiative ihrer KlassenlehrerInnen das Schwimmen erlernt oder ihr Können im Rahmen des Unterrichtes verbessert.

41 Klassen aus 16 Schulen nahmen an diesem Fernbewerb teil und erhielten die entsprechende Urkunde in Gold, Silber oder Bronze bereits zugeschickt. Auch wenn eine Klasse die Limits (Klassenzeit unter 50 sec) nicht erreichte wurde sie mit einer Teilnehmerurkunde bedacht. An die 6 besten Klassen erging die Einladung zu einem Abschlussschwimmen in der Drautalperle in Spittal.

Am 19. Juni war es dann soweit! 79 VolksschülerInnen aus 6 Schulen lieferten sich einen spannenden Wettkampf auf der Kurzstecke. Es wurden 25m Brust, 25m mit Schwimmbrett und 25m Freistil geschwommen. Wie schon während der Vorausscheidung ging es nicht um einzelne Spitzenleistungen, sondern um das Klassenergebnis.

Jede/r Teilnehmer/in erhielt einen Sachpreis und für die ganze Klasse gab es ein denSchwimmsport unterstützendes Schulmaterial von der Firma „sportastic“.


1. VS 2 Villach/Friedensschule                    4. Klasse

2. VS Molzbichl                                            4. Klasse

3. VS Pusarnitz                                            3. Klasse / 4. Schulstufe

4. VS Holz                                                    3. Klasse

5. VS Baldramsdorf                                     3. Klasse

              6. VS 8 Villach/St. Andrä                               3c M

DSC08080

Erstmals kam ein Rahmenbewerb, der dem „Pinguincup“ in anderen Bundesländern entspricht, zum Austrag. Jede Klasse schwamm eine 8 x 25m Freistilstaffel. Der Sieger – die VS Holz – erhielt dafür einen vom Jugendrotkreuz gesponserten Pinguin.

 

Ich danke Ihnen für Ihr Mittun und wünsche Ihnen einen angenehmen Schulschluss!

 

                                                                                                 Sylvia Auer

                                                                                  (Landesreferentin Schwimmen)

 

daniel loipold 20130612 1976092711

Genau rechtzeitig zu den Bezirksmeisterschaften der Leichtathleten kam er endlich – der Sommer. So war es wenig verwunderlich, dass die 210 SportlerInnen und ihre BetreuerInnen die Bewegung in der frischen Luft redlich genossen. Die jungen Mädchen und Burschen zeigten sich besonders diszipliniert und hochmotiviert bei den einzelnen Stationen (60m Lauf, Weitsprung, Schlagballweitwurf, Kugelstoßen, 50m Pendelstaffel), die von LehrerInnen des FSSZ, dem BG Porcia, der NMS Radenthein, dem BRG und der HAK Spittal betreut wurden. Tatkräftig unterstützt wurden sie von fleißigen HelferInnen aus der 7A Klasse des BG Porcia, die unermüdlich im Einsatz waren. Besonders gut kamen die beiden Sprecherinnen an, die nicht nur trendige Musik spielten, sondern auch aktuelle Ergebnisse durchsagten und so manche/n Athleten/Athletin zum Interview holten.

Der BH Dr. Klaus Brandner stellte sich zur Siegerehrung ein und überreichte der Tagesbesten Hanna Gaberle aus dem BORG Spittal (8,56sec – Lauf, 8,51m / Stoß, 5,13m – Sprung) und dem Tagessieger der Burschen, Rene Steurer aus dem BRG Spittal (8,14sec, 14,40m, 5,83m) einen Pokal.

Unsere Mannschaften errangen zwei dritte Plätze – Mädchen und Knaben Jg. 1999/2000.

Gratulation allen TeilnehmerInnen zu dieser sehr gelungenen Veranstaltung!

 

Zu den Ergebnissen

 

SDC10647

 

Bei optimaler Witterung – Sonnenschein, aber nicht zu heiß – fand das Landesfinale der UNIQALIGA im Mädchenfußball im Stadion Villach/Lind statt.
6 Mannschaften konnten sich in der Vorrunde, die im Frühjahr in den einzelnen Bezirken ausgespielt wurde, qualifizieren! Die sechs, zum Kleinfeldturnier angetretenen Mannschaften, boten einen wirklich äußerst tollen Mädchenfußball.

In den Vorrundenspielen kämpften die Mannschaften der NMS SHS Villach/Lind, HS St.Jakob/Rosental, FSSZ Spittal/Drau, HS Dellach, BG Völkermarkt und NMS HS 1 Feldkirchen gegeneinander!

Das kleine Finale um Platz 3 und 4 bestritten dann das BG Völkermarkt gegen das FSSZ Spittal, wobei sich Völkermarkt mit 1:0 durchsetzen konnte!

Ein wahrhaftig spannendes Finalspiel zwischen der HS St.Jakob und der NMS Villach/ Lind wurde auf einem spielerisch und auch taktisch hohem Niveau ausgetragen. In der regulären Spielzeit gab es keine Tore und so mussten die Mädchen im 7 Meter Schießen ran. Auch hier konnten sich erst nach dem insgesamt 13.Torschuss die Girls aus Villach durchsetzen!

Die Freude der Siegermannschaft war riesengroß, da sie auch dadurch an der Bundesmeisterschaft im Juni (17.6.-20.6.) in Kärnten teilnehmen darf!

Weiters wird unser Bundesland auch durch das FSSZ Spittal/Drau als „LOCAL HERO“ bzw. austragende Schule der Bundesmeisterschaft, vertreten sein!
Unsere Landesmeisterschaft war eine gelungene Veranstaltung mit tatkräftiger persönlicher und finanzieller Unterstützung durch den Kärntner Fußballverband ( Bereitstellung der Schiedsrichter), dem Landesschulrat für Kärnten, unseren Sponsoren der Liga: UNIQA, PUMA und LIBRO, vieler weiterer Sponsoren, wie Subway und der Firma TRIANGLE show & sports promotion GmbH. Weiters bedanken wir uns beim Bundesligisten WAC, der dankenswerterweise für den Zweitplatzierten Karten für das nächste Spiel gesponsert hat!

Den „Ankick“ der ersten Partien übernahm Landtagsabgeordneter Ing. Manfred Ebner,
während des Turniers waren auch unsere Fachinspektorin Mag. Renate Macher Meyenburg und BSI Mag .Johanna Trodt - Limpl anwesend. Die Siegerehrung führten die Sponsorenvertreter Hr. Snurer von der UNIQA gemeinsam mit unserem Präsidenten des Landesschulrates Rudolf Altersberger, dem Landessportdirektor Reinhard Tellian, dem Präsidenten des Kärntner Fußballverbandes KommR Werner Lipitz, sowie dem Gemeinderat der Stadt Villach, Karl Woschitz, durch!

Wir bedanken uns auch beim OK Team, den Schiedsrichtern, der Fotografin, unserer Platzsprecherin, dem Platzwart des Stadion Villach/ Lind für die optimale Vorbereitung der zwei Spielfelder u. der akustischen und technischen Einrichtung!

Aktion 1